Mein Großvater war Jahrgang 1902. Ein hagerer Mann, der zwei Weltkriege und die Küche des Wirtschaftswunders überlebt hat. Umgebracht haben ihn schlussendlich die Drogen des kleinen Mannes: Zigaretten und Alkohol. Seine erste Kippe rauchte er mit zehn, sein erstes Bier trank er nicht viel später. Er bekam es von seinem Vater in die Hand gedrückt. Da war mein Opa vielleicht zwölf oder 13 Jahre alt, und bis heute hat sich an diesem Initiationsritus in Deutschland kaum etwas geändert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.