Berlin - Bei der Generaldebatte im Bundestag war am Mittwoch auch ein Satz Gerhard Schröders (SPD) zu hören. „Das ist kein Gedöns, sondern das ist auf der Höhe unserer Zeit“, rief Außenministerin Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) den Abgeordneten zu und spielte auf eine chauvinistische Äußerung des Altkanzlers über Frauen und Kinder an (er nannte einst das Familienministerium „Ministerium für Familie und Gedöns“). Baerbock redete zwar auch über Frauen, verteidigte im Bundestag eigentlich aber ihre feministische, wertegeleitete Außenpolitik. Die zurzeit diskutierte Frage: Hätte man Putin mit Feminismus allein abschrecken können?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.