Ende August habe ich mal wieder diesen einen perfekten Abend: Im Club, die Musik ist laut und gut, knutsche ich mit T., einem alten Bekannten, der mir unmissverständlich zeigt, dass er mich scharf findet. Er riecht gut und küsst noch besser. Auf dem Weg zu T.s Wohnung habe ich aufregende Bilder im Kopf von dem, was jetzt kommen soll: Sequenzen von zerwühlten Laken, die Dynamik zwischen zwei Körpern, Rhythmus, Ekstase. Ich denke schon jetzt darüber nach, wie ich Freundinnen und Freunden davon erzähle.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.