Berlin - Diese Leidenschaft hat wahrscheinlich kein Kind des analogen Zeitalters ausgelassen: das Sammeln von Aufklebern und Sammelkarten. Die Aufregung, den ersten Fußballspieler in ein brandneues Sticker-Sammelalbum einzukleben oder eine glitzernde Hologramkarte aus einem Booster Pack zu ziehen. Die Enttäuschung, wenn die vom gering bemessenen Taschengeld gekaufte Stickertüte nur doppelte Aufkleber beinhaltete. An den georgischen Stürmer Archil Arveladse, einst für den 1. FC Köln am Ball, erinnere ich mich noch heute, weil ich sein Panini-Bildchen damals zwölf Mal besaß und seine zahlreichen Doppelgänger auf dem Schulhof irgendwann nicht mehr los wurde. „Brauchst du noch Arveladse?“ „Nee, hab ich schon. Hast du mir vorgestern geschenkt, weil du so viele hast.“

Berliner Verlag
Die Wochenendausgabe

Dieser Text ist in der Wochenendausgabe der Berliner Zeitung erschienen – jeden Sonnabend am Kiosk oder hier im Abo.

Am 29. Mai 2021 im Blatt: 
Was passiert in Belarus? Warum riskiert Alexander Lukaschenko jetzt alles? Die große Analyse zum Belarus-Konflikt

Vonovia fusioniert mit Deutsche Wohnen. Was das für die Berliner Mieter bedeutet

Wo landet unser Müll? Wahrheiten und Mythen übers Recycling

Die großen Food-Seiten: Eines der besten chinesischen Restaurants liegt wohl in Schöneberg. Und: Ein Kreuzberger Sommelier tischt auf

https://berliner-zeitung.de/wochenendausgabe

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.