Berlin - Wer mal einen Kitaplatz für sein Kind gesucht hat, kennt die Prozedur: Man ruft eine Kita an, bettelt bei der Leiterin, lässt sich auf eine Warteliste setzen. Doch eine reicht nicht, man ruft zehn, zwanzig, hundert weitere Kitas an, lässt sich auf weitere Listen setzen. Nach vier Wochen hakt man nach, in der Hoffnung, irgendwo einen Platz zu ergattern, nach weiteren vier Wochen wieder. So ähnlich ist das jetzt auch bei der Suche nach einem Impftermin.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.