Dies ist die Geschichte einer Frau, die nach der Geburt ihres Kindes ihr Zuhause nicht mehr verlässt. Was schleichend beginnt, wird schnell zu ihrer neuen Realität. Über knapp drei Jahre hinweg ist das Haus ihr Schutzraum und Kokon zugleich. Die Isolation zuhause, die viele Menschen in den letzten zwei Jahren als von außen auferlegte Notwendigkeit erfahren haben, ist für sie eine Überlebensstrategie. Den Weg hinaus findet sie Schritt für Schritt. Das fotografische Langzeitprojekt „A Second Beating Heart“ erzählt auf dokumentarische und autofiktionale Weise von Geburt, Heilung und der Emanzipation vom Idealbild der perfekten Mutter.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.