Berlin/Uckermark - Wenn ich in diesen Tagen durch die Dörfer laufe oder fremde Gärten besuche, strömt mir oftmals ein betörender Duft entgegen. Es ist der Phlox, der überall noch blüht. Gerade am frühen Abend oder wenn die Luft stillsteht, taucht man förmlich ein in eine schwere Duftwolke, die wie vielleicht kaum ein anderer Geruch die Erinnerungen an Kindheit und altmodische Gärten erweckt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.