Berlin - Der 25-jährige Sebastian Hotz sitzt gelassen vor seiner Laptop-Kamera. Wir treffen den Comedian über Skype. Mit seinem blonden Haar und dem halbvollen Bücherregal in seiner neu bezogenen Weddinger Wohnung wirkt der Influencer wie ein unscheinbarer Politikstudent, der gerade erst nach Berlin gezogen ist, um im Gewusel der Großstadt seine intimsten Träume zu verwirklichen. Doch Sebastian Hotz ist längst weiter. Im Grunde ist er ein Promi oder, anders gesagt, die moderne Millennial-Version. Ein Influencer, dessen Gesicht kaum jemand kennt, dessen Tweets und politische Kommentare sich im digitalen Raum aber wie eine unendliche Kette fallender Dominosteine verbreiten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.