Manchester/Newcastle -  Die Fußballwelt blickt auf die Kathedrale auf dem Hügel an diesem Sonntag, um zu bezeugen, wie eine neue Ära beginnt – eine Ära, die Spektakel und Glanz, Meisterschaften und den Gewinn der Champions League bringen soll. „Cathedral on the hill“, diesen Spitznamen trägt der St. James’ Park, das Stadion von Newcastle United, das mit einer prachtvollen Lage gesegnet ist, am Rande der Innenstadt, auf einer Erhöhung. Die Skyline von Paris ist geprägt durch den Eiffelturm, die von Berlin durch den Fernsehturm am Alexanderplatz, Newcastle hat – neben ein paar architektonisch interessanten Brücken über den River Tyne – den St. James’ Park. Das beschreibt ganz gut, welche Bedeutung der Fußball an sich und der örtliche Verein im Speziellen in der Stadt im Nordosten Englands haben, nämlich eine alles überragende.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.