Berlin - Im Englischen würde man wohl von der „hostess with the mostest“ sprechen, der Gastgeberin mit dem gewissen Etwas. Die, die das meiste, das Beste für ihre Gäste gibt. So ist Restaurantbesitzerin Trang Hong – nicht nur im Klub Kitchen, das sie gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer Schwester führt, sondern auch bei sich zu Hause. Zum Interviewtermin in ihrer Wohnung tischt sie Haselnuss-Choux  aus dem Frank Café auf, dazu gibt's Limonenwasser und Rabarberschorle, keines der schönen, filigranen Gläser bleibt je leer. „Das Gastgeben ist das, was mir an meinem Beruf am meisten Spaß macht“, sagt Hong und schenkt noch einmal nach. „Und hier ist das genauso. Ich gebe oft Dinnerpartys, gebe mir immer Mühe und koche gern.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.