In den letzten beiden Jahren waren viele von uns häufig daheim. Entweder, um im Homeoffice zu arbeiten, oder um anderen Menschen aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus aus dem Weg zu gehen. So oder so: Bald kannte man wirklich jeden Winkel seiner eigenen Bude. In der war man zwar vor Corona recht sicher, nicht aber vor anderen Gefahren. Denn nirgendwo verletzt man sich schneller als in den eigenen vier Wänden. Daher sollte man daheim immer gut vorbereitet sein auf Verletzungen und andere Malaisen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.