Hätte jemand unter den Kennern der bundesdeutschen Anwaltsszene eine Umfrage gestartet, wer hierzulande prädestiniert sei, den NSA-Enthüller Edward Snowden juristisch zu betreuen, der Name des Berliner Anwalts Wolfgang Kaleck hätte wohl ganz oben auf der Liste gestanden. Seit Jahren schon hat sich der 53-jährige Kreuzberger einen Namen gemacht als Menschenrechtsanwalt und als Spezialist für Klagen gegen Mächtige.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.