Berlin - Was Sie hier sehen, ist eine Wortwolke. Sie entsteht mithilfe eines Computerprogramms, das einen Text durchforstet und die Worte groß druckt, die am meisten benutzt werden. Die sind den Autoren besonders wichtig, so die Annahme. Wir haben das mit den Wahlprogrammen der Berliner Parteien gemacht.

Demnach sind die „Stadt“ und die „Menschen“ der SPD (rot), CDU (schwarz) und Linke (rosa) besonders wichtig. Bei den Grünen ist es die Genderendung „-innen“.  Piraten und  AfD sehen sich selbst im Mittelpunkt, und bei der Freiheitspartei FDP (gelb) ist es seltsamerweise „sollen“, also das Tun zwischen müssen und können.  Bleibt die Hoffnung, dass der Rest mehr ist als wolkige Worte. (BLZ)