Berufstätigkeit und Familienmanagement in den eigenen vier Wänden: Sabine Rennefanz, die Autorin. 
Foto: Maurice Weiss/Ostkreuz

Berlin - Am Tag neun seit den Kita- und Schulschließungen habe ich um 13 Uhr einen Termin für eine Telefonschalte. Vorher will ich meine dreijährige Tochter ins Bett bringen. Ich habe für sie und ihren Bruder Mittagessen gemacht, Fischstäbchen. Es gibt jetzt oft Fischstäbchen. Um eins tobt die Dreijährige immer noch im Bett herum. Ich werde unruhig, ich muss mich entscheiden. Chef oder Kind? Ich gehe zu meinem Mann, der im Esszimmer hinter zwei Bildschirmen sitzt. „Kannst du mal bitte“, sage ich, und mein Ton klingt schärfer als beabsichtigt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.