Anja Reich & Sabine Rennefanz
Foto: Berliner Zeitung/Paulus Ponizak

Berlin - Wir befinden uns in diesen Wochen in einer „Zeitenwende“, wie wir sie noch nicht erlebt haben, nach der vermutlich kaum etwas so sein wird wie es war. Es ist Zufall, dass dies genau 30 Jahre nach der Wiedervereinigung passiert, nach jenem Jahr, in dem für die Ostdeutschen alles möglich zu sein schien: eine neue Gesellschaft, ein neues Wirtschaftssystem, eine neue Verfassung.  Auch wenn es schwer fällt angesichts der Kranken und Toten und uns die Nachrichtenlage fast überwältigt, wollen wir diese Situation, mit der niemand gerechnet hat, auch noch einmal anders denken.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.