Berlin - Die US-Raumfahrtagentur Nasa füttert die Menschheit mit Nachrichten vom Mars. Nahezu wöchentlich kann man eine neue lesen. Neben der Erforschung des Roten Planeten geht es auch darum, irgendwann einmal Menschen auf dem Mars anzusiedeln. „Mars is calling!“, twitterte die Raumfahrtbehörde kürzlich und rief Freiwillige auf, ein Jahr lang an einer simulierten Mars-Mission teilzunehmen. Und zwar in einer künstlichen Marslandschaft in Houston, Texas.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.