Achtsamkeit ist ein wichtiges Stichwort geworden. Ratgeber und Praxisanleitungen zur Mindfulness, so der englische Begriff, finden sich mittlerweile in jeder Bahnhofsbuchhandlung. Den Atem, die Körpersignale und die Umgebung aufmerksam wahrzunehmen, hilft erwiesenermaßen gegen Schlaflosigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und unterstützt Krebstherapien. Ob regelmäßiges Meditieren auch das Konsumverhalten beeinflussen kann, wollten Forscher um Ulf Schrader vom Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre der Technischen Universität (TU) Berlin herausfinden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.