Die Hoffnungen, die auf dem Y-förmigen Molekül lagen, waren immens: Mit dem Antikörper Solanezumab, kurz Sola, schien lange Zeit endlich ein Wirkstoff gefunden zu sein, der dem Massensterben der Nervenzellen im Gehirn von Alzheimer-Patienten Einhalt gebietet. Im Jahr 2012 folgte jedoch eine herbe Enttäuschung. Gleich zwei große Studien des Sola-Herstellers Eli Lilly hatten damals ergeben, dass die Wirkung des Antikörpers kaum größer als die eines Placebos war.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.