Das Wesen verhält sich wie ein Alien aus einer fernen Welt. Dictyostelium discoideum heißt es und zählt zu den Arten der Schleimpilze. Für gewöhnlich lebt es als Einzeller in der oberen Humusschicht von Waldböden. Die Amöbe kriecht allein herum, ernährt sich von Bakterien und vermehrt sich durch Zellkernteilung. Findet sie jedoch nicht genug Nahrung, wird sie gesellig. Sie stößt ein chemisches Notsignal aus, das sich wellenartig ausbreitet und ihre Artgenossen dazu bringt, das gleiche zu tun.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.