Über Portale wie Ebay-Kleinanzeigen kann man das alte Smartphone anbieten - am besten legt man hier eine Abholung gegen Barzahlung fest.
Foto: dpa/Catherine Waibe

Vor dem Kauf eines gebrauchten Smartphones stellen sich einige Fragen: Wieviel bin ich bereit auszugeben? Spiele ich für ein Schnäppchen auf Risiko oder will ich sichergehen? Wie rasch brauche ich das Gerät - und soll es ein iPhone oder ein Android-Telefon sein?
„Die Apple-Smartphones sind traditionell immer teurer als vergleichbare Androiden“, erklärt Rainer Schuldt von der „Computer Bild“. Dafür spendiert Apple seinen Smartphones aber auch über Jahre hinweg verlässlich Updates. Bei Android-Smartphones laufe das bislang nicht immer so rund, sagt Schuldt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.