Rebellion von unten: Wie ein Start-up für bezahlbare Mieten kämpft

Die Baubranche ist weder nachhaltig noch effizient – die Folge sind teure Mieten. Gründer Marius Jast hat daher mit seinem Team ein neues Bausystem entwickelt.

Mit mehr Technik, Digitalisierung und einer modularen Bauweise soll das Bauen nicht nur effizienter, sondern auch nachhaltiger und günstiger werden.&nbsp;<br>
Mit mehr Technik, Digitalisierung und einer modularen Bauweise soll das Bauen nicht nur effizienter, sondern auch nachhaltiger und günstiger werden.
imago/Westend61

Berlin-Wer in Berlin eine Wohnung sucht, der sieht sich seit Jahren mit steigenden Mieten konfrontiert. Gerade für Familien ist es besonders schwer, eine bezahlbare Wohnung zu finden, zeigt eine aktuelle Analyse des Immobilienportals Immowelt. Viele Berlinerinnen und Berliner zahlen fast die Hälfte ihres Einkommens für die Miete. Ein unhaltbarer Zustand, meint Marius Jast. Der Berliner kämpft für mehr bezahlbaren Wohnraum und hat ein System entwickelt, wie man preiswert und nachhaltig bauen kann und damit Mieten mehr als 30 Prozent günstiger machen könnte. 

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat