Stirbt das Berlinische in den nächsten Jahren aus? So scheint es fast, wenn man die aktuellen Entwicklungen sieht. Bereits vor zweieinhalb Jahren ergab eine Forsa-Umfrage unter tausend zufällig ausgewählten Berlinern, dass zwar 62 Prozent zumindest hin und wieder noch berlinern. Doch die Akzeptanz des Berliner Dialekts hat in den vergangenen Jahren abgenommen. Dieser Meinung sind immerhin 45 Prozent der unter 30-Jährigen, die 2014 im Auftrag der Gesellschaft für deutsche Sprache befragt wurden. In dieser Altersstufe berlinert fast die Hälfte der Hauptstadtbewohner überhaupt nicht mehr.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.