Billie Eilish bei der diesjährigen Grammy-Verleihung.
Foto: dpa/Jordan Strauss

Los Angeles - Die 18-Jährige Sängerin und Songwriterin Billie Eilish ist die große Abräumerin bei den 62. Grammy Awards in Los Angeles. Ihr Lied „Bad Guy“ gewann am Sonntag (Ortszeit) als „Song des Jahres“ und „Aufnahme des Jahres“. „When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“ wurde zum besten Album erklärt, und Eilish gewann für ihren Elektropop auch den Preis als „Bester neuer Künstler“. Seit Beginn der Grammys 1959 war es das erste Mal, dass einer Frau bei einer einzigen Verleihung der Sieg in allen vier Hauptkategorien gelang. Der einzige Mann, der dieses Kunststück schaffte, war Christopher Cross („Sailing“) im Jahr 1980.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.