Es grünt so grün: Wer es gemütlich angehen lässt mit seinem Mountainbike, kann beim Spielen auch die Natur genießen.
Foto: Megagon Industries

Berlin - Großen Erfolg mag das Spiel haben, aber es sieht klein aus: Der Fahrradfahrer erinnert an eine Spielzeugfigur. Er hat kein Gesicht, er ist auf dem Bildschirm nur aus der Distanz zu sehen. Auch der Berg wirkt nicht ganz echt, die satten Grünflächen erinnern an Filz. Doch sobald das Spiel losgeht, erwacht die Simulation zum Leben: Wind rauscht, Vögel zwitschern, Reifen greifen in das Erdreich. Als der Fahrer die erste Kurve nimmt, auf einen Abgrund zurast, in letzter Sekunde das Steuer herumreißt, geht ein Raunen durch das Publikum. Niemand denkt mehr an Spielzeug.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.