Die knuddelige heile Welt gibt es beim Spiel „Animal Crossing: New Horizons“.
Nintendo

Berlin - Aufsteigende Kurven lösen in diesen Tagen Unruhe aus. Diese eine nicht: Etwa 22 Millionen Menschen trieben sich am vergangenen Wochenende gleichzeitig auf Steam herum, der weltweit wichtigsten Plattform für PC-Spiele. Das ist ein Rekord, aber noch nicht die Spitze. Normal sind zur Hauptsaison Spielerzahlen von bis zu 16 Millionen. Wenn sich in den USA eine stärkere Phase der Isolation durchsetzt, dann dürften die Zahlen noch einmal deutlich steigen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.