Die Eingangshalle des Kammergerichtes Berlin.
Foto: picture alliance/dpa

Berlin - Seit Wochen ist das Computersystem des Berliner Kammergerichtes lahmgelegt. Wie berichtet, ist ein Virus die Ursache. Berlins höchstes Gericht mit rund 150 Richtern und 370 Mitarbeitern, sieben Straf- und 28 Zivilsenaten, arbeitet seit mehr als drei Wochen wie vor der Erfindung des Computers.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.