Virtuelles Yoga über die Videokonferenz einer Cloud? Unsere Autorin meldet da Zweifel an. 
Virtuelles Yoga über die Videokonferenz einer Cloud? Unsere Autorin meldet da Zweifel an. 
Foto: imago images

Berlin - Die täglichen zehn Fahrradkilometer ins Büro und zurück fehlen mir. Auch das mit dem Yoga will alleine nicht so gut klappen. Meine Yogalehrerin hat zwar sofort reagiert und eine herzliche Einladung für eine Videostunde über Zoom geschickt, aber da das Yogastudio nur vier Häuser von mir entfernt ist, kann ich mich nicht entschließen, den Umweg über die Cloud zu nehmen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.