Satya Nadella ist der Chef bei Microsoft und hat große Pläne mit der Kollaborationsplattform Teams.
Foto: AP/Elaine Thompson

Brüssel - Der Bürokommunikationsdienst Slack wirft Microsoft bei der EU-Kommission unfairen Wettbewerb vor. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur. Microsoft bündele widerrechtlich seine Konkurrenz-Anwendung Teams mit der Bürosoftware Office, kritisierte Slack. Dadurch werde Slack benachteiligt und man habe eine Beschwerde in Brüssel eingereicht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.