Berlin - Alles sah wie ein undankbarer zweiter Platz für Jeff Bezos aus. Kurz nachdem der Amazon-Gründer mit viel Buhei seinen Ausflug ins All angekündigt hatte, drängelte sich ein anderer Milliardär dazwischen. Rund zehn Tage vor dem für diesen Dienstag angekündigten All-Kurztrip von Bezos flog der britische Unternehmer Richard Branson mit seinem Raumschiff „VSS Unity“ und einem sehr breiten Grinsen in den Weltraum – und ließ sich hernach dafür ordentlich mit Schampus feiern. Sogar Bezos’ Erzrivale, der Tesla-Chef Elon Musk, war zugegen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.