In den letzten Jahren die digitalen Entwicklungen exzessiv weiterentwickelt. 
Foto: Ikon images/ imago images

Berlin - Wenn von neuen Technologien wie Algorithmen, Robotik oder Künstlicher Intelligenz die Rede ist, dann mischen sich in die Gespräche auch immer diffuse Ängste. Die KI, so ein Drohszenario, könnte die Herrschaft übernehmen und die Menschheit unterjochen. Doch die Angst vor innovativer Technik ist so alt wie die Technik selbst. Schon bei der Erfindung des Buchdrucks gab es Befürchtungen wegen der Fülle an Druckerzeugnissen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.