Stockholm - Wieder wird ein Deutscher mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Der Chemiker Benjamin List aus Mülheim an der Ruhr erhält den Chemie-Nobelpreis für ein „geniales Werkzeug zum Aufbau von Molekülen“. Es werde für die Erforschung neuer Arzneimittel eingesetzt und habe auch dazu beigetragen, die Chemie umweltfreundlicher zu machen, teilte das Nobelkomitee der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften am Mittwoch mit. Mit Benjamin List erhält der in Schottland geborene US-Forscher David MacMillan den Nobelpreis. Der Preis ist mit zehn Millionen schwedischen Kronen dotiert, rund 980.000 Euro, die sich die Forscher teilen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.