Berlin - Der Bausektor ist derzeit alles andere als klima- und umweltfreundlich. Deutschlandweit macht die Bau- und Gebäudewirtschaft mittlerweile gut 40 Prozent der CO₂-Emissionen aus und verursacht rund 50 Prozent des Abfalls. Nach den Verpackungen ist die Baubranche zudem das zweitgrößte Anwendungsgebiet von Kunststoffen. So wurden allein im Jahr 2017 etwa 2,6 Millionen Tonnen Kunststoffe in Deutschland verbaut, heißt es in einer aktuellen Studie des Umweltbundesamtes (UBA). Das Kunststoffrecycling müsse in der Baubranche dringend gestärkt werden, fordern die Autoren der Studie. Noch passiere in der Hinsicht viel zu wenig.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.