Berlin - Es war wieder einmal ein großer Moment für die US-Raumfahrtbehörde Nasa und die globale Weltraumforschung. „Das Team rastet völlig aus, das ist alles so surreal“, sagte ein Ingenieur begeistert, als am Donnerstagabend gegen 22 Uhr hiesiger Zeit der US-Marsrover „Perseverance“ nach siebenmonatiger Reise auf dem Mars gelandet war. 

Eine erfolgreiche Landung auf dem Mars ist nicht selbstverständlich

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.