Viele verschiedene Kabel, ein Ziel: ein Smartphone laden. Diese Vielfalt an Steckern könnte bald ein Ende haben.
Foto: imago images / biky

Berlin - „Hast du mal ein Ladekabel für das iPhone 11?“ – „Sorry, ich habe ein Samsung-Handy.“ Dialoge wie dieser könnten bald der Vergangenheit angehören. Die EU-Kommission brütet über einem Eingriff in den Elektronik-Markt mit Auswirkungen für fast jeden Haushalt in Deutschland. Soll sie strikt vorschreiben, dass Smartphones künftig eine einheitliche Ladebuchse haben müssen? Die Brüsseler Behörde will im dritten Quartal 2020 einen Vorschlag vorlegen. Es gibt viele Augmente dafür und dagegen – ein Überblick.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.