Berlin - Erstmals haben Astronomen direkt beobachtet, wie ein Stern am Ende seines Lebens Planetentrümmer verschlingt. Zuvor waren die Planeten – vielleicht war es auch nur einer – ihrem sterbenden Stern zu nahe gekommen und von seiner übermächtigen Schwerkraft zerrissen worden. Ihre Trümmer umkreisen ihn nun in einer Scheibe aus Gesteinsbrocken.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.