Lithium-Ionen-Akkus werden in Elektro-Fahrzeugen eingesetzt. Zugleich findet man sie in unzähligen Geräten, die jeder Mensch täglich benutzt.
Foto: Hiroshi Watanabe/Getty Images

Stockholm - Hoch kompliziert sind die Forschungen, mit denen es die Nobelpreiskomitees heutzutage meist zu tun haben. Die Auswahl fällt oft schwer. Für Laien ist vieles schwer verständlich – und doch soll es sich um Leistungen handeln, die für die gesamte Menschheit von größtem Nutzen sind, wie es Alfred Nobel einst zur Bedingung gemacht hatte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.