Eine Professorin für Angewandte Informatik und Kognitive Systeme an der Universität Bamberg hat zusammen mit ihrem Forschungsteam ein System entwickelt, das dem Menschen beim Löschen von ungenützten Daten am PC helfen soll.
Foto: Nicolas Armer/dpa

Bamberg - Die Ordner auf dem Rechner quellen über. Mit ungelesenen Mails, längst vergessenen Dateien und Urlaubsfotos, die sich noch keiner angeschaut hat. Aber Löschen kommt nicht in Frage. Die Nachrichten könnten doch wichtig sein, die Bilder eine schöne Erinnerung. „Das ist ähnlich wie bei einem unaufgeräumten Dachboden. Das belastet einen, aber niemand wirft was weg“, meint Ute Schmid und zuckt mit den Schultern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.