Sibbesse - Am rätselhaftesten ist erst einmal der Name der historischen Dampflok. Sie heißt „Schunter“. Das ist aber kein völlig unverständliches Eisenbahner-Deutsch, sondern nur der Name eines Flusses, an dem die Strecke, die die Lok der früheren Braunschweigischen Landeseisenbahn dereinst befuhr, entlangführte, erklärt Harald Strube, der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Historische Eisenbahn e.V. Denn die Lokomo­tiven wurden früher nach Bächen und Flüssen an den Strecken benannt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.