Kahl und ohne Atmosphäre, mit Kratern, erkalteten Lavafeldern und von einer dicken Mondstaubschicht bedeckt – unser ständiger Begleiter wirkt nicht so, als hätte es dort je Leben gegeben. Der Mond besitzt keine Magnetosphäre zum Schutz vor Sonnenwinden und Strahlung, es herrschen Temperaturschwankungen von 130 bis minus 160 Grad Celsius. Und dennoch könnte es ein Zeitfenster gegeben haben, in dem Leben auf dem Erdtrabanten möglich war. Und zwar vor mehr als drei Milliarden Jahren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.