Es braucht keine Verfassungsänderung für eine digitale Beteiligung von Abgeordneten am Parlamentsbetrieb. 
Foto: dpa/Jörg Carstensen

Berlin - So sehr diese Pandemie vor allem große Sorgen bereitet, so beschleunigt sie gleichzeitig die Digitalisierung der Gesellschaft. Auch die Arbeit von Parlamentariern und Parlamentarierinnen, ja ganzer Regierungen, findet seit Wochen im Internet, per Videokonferenz und mithilfe digitaler Tools statt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.