Berlin - Ich stehe vor der Haustür von Anke Trostel. Sie gehört zu jenen 0,1 Prozent aller Menschen, die taub geboren wurden. „Taub“, das Wort mag sie mehr  als „gehörlos“. Noch unpassender findet sie die Bezeichnung „taubstumm“, die immer noch sehr viele Menschen benutzen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.