Berlin - In Zeiten von Corona sehen viele Berliner ihre eigenen vier Wände überdurchschnittlich häufig – und die Stadt drumherum nur sehr selten. Schön, dass man mit Videospielen die Hauptstadt auch virtuell erkunden kann. Wirklich originalgetreu und aktuell ist dabei zwar nicht jeder Bildschirmausflug, aber wer das Brandenburger Tor und andere Sehenswürdigkeiten mal aus einer etwas anderen Perspektive erkunden möchte, sollte den Controller in die Hand nehmen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.