Bei der Entzifferung uralter menschlicher DNA haben Leipziger Forscher einen neuen Rekord aufgestellt. Die neue Marke steht bei 400.000 Jahren – so alt ist das Erbgut, das Matthias Meyer und sein Team vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie aus einem Oberschenkelknochen eines Homo heidelbergensis sequenziert haben. Zuvor waren Evolutionsforscher bereits bei 100.000 Jahre alten Fossilien am Ende ihrer Möglichkeiten.

Der untersuchte Knochen stammt aus der Höhle Sima de los Huesos in Nordspanien. Dort wurden bereits 28 Skelette aus der Zeit vor 400.000 Jahren freigelegt (eines davon auf dem Foto rechts). Sie werden dem Homo heidelbergensis zugeordnet, weisen aber auch Merkmale des Neandertalers auf. Daher hatte Meyer eigentlich erwartet, eine Verbindung zu den Neandertalern nachweisen zu können. Doch es kam anders.

Wie sein Team im Fachmagazin Nature berichtet, ist der frühe Mensch aus Nordspanien mit den Denisova-Menschen verwandt, die vor 40.000 Jahren in Südsibirien lebten. Vor 700.000 Jahren hatten beide Arten einen gemeinsamen Vorfahren, ergab die Analyse. Angesichts ihres Alters und der Ähnlichkeit zum Neandertaler könnten die Homininen aus Spanien mit der Population verwandt sein, aus der später sowohl die Neandertaler als auch die Denisova-Menschen hervorgegangen sind, vermuten die Forscher.

So alte DNA wie Meyers Team aktuell untersucht hat, konnte bis vor kurzem nur von Fossilien aus Permafrostgebieten gewonnen werden. In wärmeren Gebieten zerfällt DNA mit der Zeit zu stark. Mit neu entwickelten Techniken gelang es nun doch, stark degradiertes Erbmaterial lesbar zu machen.

Aus zwei Gramm Knochenpulver extrahierte das Team die DNA und entzifferte das Genom des Mitochondriums. Mitochondrien, die Zellkraftwerke, repräsentieren einen kleinen Teil des Gesamtgenoms. Für Abstammungsstudien sind sie interessant, weil sie mütterlicherseits an die Nachfahren weitergegeben werden. Für die Studie wurde die mitochondriale DNA mit der von Neandertalern, Denisova-Menschen, heute lebenden Menschen und Menschenaffen verglichen.