Immer gut aussehen, der Algorithmus wird zum Stilberater

Die Textilbranche erlitt durch die Corona-Pandemie starke Umsatzeinbrüche, die Beauty-Industrie konnte davon profitieren. Das hat auch mit Homeoffice zu tun.

Digitale Technik hilft, bei der Videokonferenz geschminkt auszusehen, auch ohne Lippenstift zu verwenden.
Digitale Technik hilft, bei der Videokonferenz geschminkt auszusehen, auch ohne Lippenstift zu verwenden.imago/Sergey Nivens

Berlin-Passt die Brille zu meiner Gesichtsform? Ist der Lippenstift farblich auf den Lidschatten abgestimmt? Steht mir das Make-up? Häufig wendet man sich in Modefragen an den Partner, die Partnerin oder die beste Freundin, die einen beim Shopping-Trip in die Stadt begleitet. In Drogeriemärkten lassen sich die Produkte gleich auf der Haut testen. Doch Corona hat alles verändert: Beauty-Produkte werden zunehmend online bestellt, die Besuche in stationären Geschäften nehmen ab – zumal die Tester aus Hygieneaspekten nicht mehr allzu vertrauenswürdig erscheinen.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat