Wie ist so etwas möglich? Das fragen sich viele Menschen seit dem Unglück vom 24. März, als eine Germanwings-Maschine in den südfranzösischen Alpen zerschellte – laut Bericht der Staatsanwaltschaft wahrscheinlich zum Absturz gebracht vom Copiloten. Noch liegt der endgültige Bericht nicht vor. Technische Ursachen sind bis zum Schluss nicht auszuschließen. Eine der Möglichkeiten, die als Ursache diskutiert wird, ist eine psychische Erkrankung des Copiloten. Der Psychiater und Buchautor Ulrich Leutgeb hat seit zwanzig Jahren Erfahrungen mit solchen Krankheiten, die mitunter Menschen zu Tätern machen können.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.