Er ist erfolgreich und weltweit gefragt. Fast 25 Jahre lang war er Professor für physikalische und theoretische Chemie an der Berliner Humboldt-Universität und machte schon in der DDR als Forscher Karriere: Joachim Sauer, den die Öffentlichkeit als Ehemann von Bundeskanzlerin Angela Merkel kennt, hat sein Büro in Berlin-Adlershof. Es ist schlicht eingerichtet: graue Regale voller Bücher und Ordner, ein blauer Drehstuhl, neben dem eine große Dokumententasche steht, ein Schreibtisch mit zwei Computerbildschirmen. Der 68-jährige Quantenchemiker steht nicht gern im Rampenlicht, schon gar nicht in der politischen Öffentlichkeit. Denn, und darauf legt er größten Wert, er ist Wissenschaftler. Die Berliner Zeitung ist die erste Tageszeitung, der er ein großes Interview gibt. Abgesprochen ist, dass es um seine Forschung und seine Karriere gehen soll.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.