Wohin entwickelt sich die Menschheit? Ein Blick in die Glaskugel hilft da leider auch nicht weiter.
Foto: imago images / Panthermedia

Berlin - Eine der unbeantworteten Fragen der Moderne lautet: Hat ein Fortschritt stattgefunden oder nicht? Die Frage scheint auf den ersten Blick unsinnig, schließlich hat die Menschheit seit dem Mittelalter einige Schritte in die Zukunft gemacht: Sie hat das Penicillin erfunden, Atome gespalten und den Mond betreten. Keine schlechte Leistung für eine Spezies, die noch vor ein paar Tausend Jahren mit der Keule um sich schlug, statt mit dem Panzer um sich zu schießen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.