Mit leuchtendem Schweif zieht er seine Bahn durchs Universum, der Komet Ison. Es ist gut möglich, dass er Ende Dezember über der Erde als Weihnachtsstern zu sehen sein wird. Manche Astronomen hoffen sogar, dass er am Nachthimmel so hell strahlt wie der Vollmond und sein Kometenschweif tagelang mit bloßem Auge sichtbar ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.