Krankheit Schizophrenie: Berliner Forscher suchen neue Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts benutzte der Schweizer Psychiater Eugen Bleuler zum ersten Mal den Begriff Schizophrenie. Es handle sich dabei um ein seelisches Leiden, bei dem Denken, Fühlen und Wollen „auseinanderfallen“, so der damalige Nervenarzt. Schizophrenie ist bis heute der Name für eine psychische Krankheit geblieben, die sich durch Halluzinationen, Antriebs- und Konzentrationsmangel, Gefühlsarmut und ein gestörtes Ich-Erleben äußert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat