Berlin - Wann hat Maria eigentlich gemerkt, dass sie schwanger ist?  Die Empfängnis war ja – glaubt man der Bibel – auf recht mysteriöse Weise vor sich gegangen. Über die Zeugung von Jesus heißt es in einer Übersetzung: „Es fand sich, dass seine Mutter, Maria, die dem Josef vertraut war, noch bevor sie in ehelicher Gemeinschaft zusammenlebten, schwanger war mit einem Kind durch den heiligen Geist.“ Wann und wie aber hatte man festgestellt, dass sie ein Kind erwartete?

Es kann durchaus sein, dass dies recht spät geschah, vielleicht sogar überraschend.  In Deutschland gebe es  pro Jahr bis zu 1 500 Mädchen und Frauen,  die ihre Schwangerschaft – zumindest monatelang – nicht bemerkten, sagte Christian Albring, der Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.